News: Ehering-Story von Juwelier und Goldschmied aus St.Gallen

Ein Goldschmied und ein Ehering aus St.Gallen haben in den letzten 2 Wochen die News bewegt. Genau ein Jahr nach ihrer Hochzeit hat eine Frau in Sulgen ihren Ehering verloren. Via Facebook suchte die Kantonspolizei nach der Unglücklichen und konnte Braut und Ring nun endlich wieder vereinen. Die Freude ist natürlich gross und der Ring steckt jetzt wieder an dem Finger wo er hingehört.

Eheringe verloren und gefunden

Die Kantonspolizei St. Gallen hat Romantiker in ihren Reihen: So versucht sie nun via Facebook, einen Ehering dem Besitzer zurückzugeben.

Doch auch Gold und Platin sind Metalle die von Braut und Bräutigam gerne als Material für die Ringe gewählt werden. Weissgold kommt dabei aufgund seiner negativen Eigenschaften weniger oft zum Einsatz.

Eheringe aus St.Gallen
Ringe aus St.Gallen

Somit hat sich einmal mehr gezeigt dass die Wahl der Ringe vor der Ehe eine wichtige Frage sind die nicht unterschätzt werden sollte. Denn eines ist sicher, die Ringe werden nach der Hochzeit viele Jahre am Finger getragen werden. Ausser natürlich die Ehefrau oder der Ehemann verliert den Ring. Doch wie Beispiel zeigt, besteht auch in so einem Fall die Chance den Ring wieder zurück zu bekommen. Als Symbol der ewigen Liebe ist der Ring an der linken Hand heute moderner und wertvolle dann je!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.